Chatschaturjan-Edition startet

Mit dieser CD startet das Label cpo seine Chatschaturjan-Edition, in deren Mittelpunkt sämtliche Sinfonien des armenischen Komponisten stehen. Eingespielt von der Robert-Schumann-Philharmonie unter der Leitung von Frank Beermann erscheinen zuerst die Konzertarien für hohe Stimme und Orchester und die Sinfonie Nr. 2 a-Moll mit dem Beinamen „Glockensinfonie“. Beide Werke entstanden in den 1940er Jahren. In der Sinfonie verarbeitete Chatschaturjan die katastrophalen Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs, brachte aber gleichzeitig auch die Hoffnung auf einen baldigen Sieg gegen Hitler zum Ausdruck. Die Konzertarien aus dem Jahr 1946 sind vor allem geprägt von der Liebe zu seiner Heimat. Auf der Grundlage dreier armenischer Liebesgedichte sind äußerst poetische Lieder entstanden. Sie werden interpretiert von der Sopranistin Julia Bauer, die in Chemnitz auf der Opern- und Konzertbühne in der Vergangenheit mehrfach für Begeisterungsstürme sorgte.


Die CD ist ab sofort zum Preis von 17,99 Euro in den Vorverkaufsstellen erhältlich.