Reznicek-CD der Robert-Schumann-Philharmonie erschienen

Die neueste CD der Robert-Schumann-Philharmonie und ihres Generalmusikdirektors Frank Beermann ist dem Komponisten Emil Nikolaus von Reznicek gewidmet. Bei cpo sind soeben die Sinfonie Nr. 3 D-Dur und die Sinfonie Nr. 4 f-Moll erschienen.


In der Ankündigung des Labels cpo, das sich auf die Veröffentlichung musikalischer Raritäten spezialisiert hat, heißt es dazu: „Die D-Dur-Sinfonie ist ‚im alten Stil‘ und maskiert sich mendelssohnisch, während die f-Moll Sinfonie scheinbar pathetisch-dramatisch daherkommt, allerdings mit der Titelei über dem zentralen langsamen Satz ‚Trauermarsch auf den Tod eines Komödianten‘. Reznicek ist kein Komponist für eindeutige Aussagen, es ist der Ton des ‚Als ob‘, des mehrfach Gebrochenen, der seinen (Multi)stil kennzeichnet. Das macht ihn so spannend.“


Die CD ist zum Preis von 18,- € an den Theaterkassen sowie während des Sinfoniekonzertes im Foyer der Stadthalle erhältlich.


"Neue Kostbarkeit": Die Rezension des Theaterfördervereins