Russische Kompositionen

Russische Komponisten gestern und heute: Am Montag, 30. Januar, um 19.00 Uhr ist es wieder Zeit für ein ganz besonderes Konzert - Musiker der Robert-Schumann-Philharmonie laden zu backstage21 ein. In der besonderen Atmosphäre der Hinterbühne des Opernhauses werden Werke von Sofia Gubaidulina, Jelena Firsowa, Nikolay Popov und Alexander Knaifel zu hören sein - es treffen etablierte Komponisten, deren Wurzeln in Russland bzw. der Sowjetunion liegen, auf junge Avantgardisten, deren Werke zum Teil nur in ihrer Heimat bekannt sind. Eine Begegnung von Musik, die sich jahrelang scheinbar losgelöst vgon Tendenzen in Moskau, St. Petersburg oder anderswo entwickelt hat, und Tönen, die ihre Unmittelbarkeit aus dem russischen Heute schöpfen.