Podiumsgespräch

Fr, 19.05.2017, 18.00 Uhr, Exil


Unter dem Titel "Eine Gesellschaft der Vielen klagt ein" lädt der ASA-FF e.V. am Freitag, 19. Mai 2017, um 18.00 Uhr zu einem Podiumsgespräch ins Theaterrestaurant "Exil" ein. Anlass ist das im Mai in Köln stattfindende Tribunal "NSU-Komplex auflösen", welches sich eine öffentlichkeitswirksame, gesellschaftliche Anklage der Täter/innen des NSU-Terrors und des ihm zugrunde liegenden strukturellen Rassismus zum Ziel gesetzt hat. Dabei sollen die von rassistischer Gewalt Betroffenen ein Forum erhalten, ihre Geschichten zu erzählen und ihre Forderungen zu formulieren. Der Abend gibt Einblick in die inhaltlich-politische Ausrichtung des Tribunals und ist gleichzeitig eine Einladung an alle Interessierten, sich am NSU-Tribunal zu beteiligen.