Der Gewinner ist ...

Zahlreiche Zuschauer strömten am heutigen Samstag, 4. März 2017, um 14.30 Uhr in das Opernhaus Chemnitz. Per Voting hatte das Publikum die einmalige Chance, über das Inszenierungsteam der Oper „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti, die im Mai 2018 Premiere feiern wird, abzustimmen.


Die Theater Chemnitz haben beim diesjährigen „Ring Award“ in Graz, einem international renommierten Musiktheaterwettbewerb für Regie und Bühnengestaltung, einen Sonderpreis ausgelobt. Aus den besten der mehr als 100 Bewerber haben sie drei junge Regieteams ausgewählt, die dem Chemnitzer Publikum nun ihre Entwürfe präsentieren konnten. Der Intention des Wettbewerbs folgend, soll jungen Regieteams damit ein Karrierestart ermöglicht werden. Gleichzeitig kann das Publikum Einsicht gewinnen in die kreative Entstehungsphase einer Opernproduktion. Es ist eine Premiere in der Geschichte dieses Wettbewerbs, dass das Auswahlstück mittels dieses Sonderpreises vollständig realisiert werden kann.


Das Chemnitzer Publikum konnte somit für die kommende Spielzeit 2017/2018 mitentscheiden, in welcher Inszenierung Donizettis Oper „Don Pasquale“ im Frühjahr 2018 auf die Bühne kommt. In kurzen Vorträgen von jeweils 20 Minuten haben die Kanditatenteams ihre Entwürfe für „Don Pasquale“ präsentiert, während im Foyer des Opernhauses die Bühnenbildmodelle ausgestellt wurden. Direkt im Anschluss an die Präsentationen konnten die Zuschauer ihre Stimme in einer geheimen Wahl abgeben. Nach nur wenigen Minuten der Auszählung wurde das Gewinnerteam öffentlich bekanntgegeben. Mit 41 % der Stimmen und damit einem klaren Vorsprung wurde Team B, bestehend aus Nils Braun (Regie) und Oliver Burkhardt (Bühne und Kostüme) als offizielles Regieteam der Chemnitzer „Don Pasquale“-Inszenierung beglückwünscht.
Der Bühnen- und Kostümbildner Oliver Burkhardt konnte krankheitsbedingt leider nicht an der Präsentation teilnehmen, so dass der Regisseur Nils Braun in überzeugender Weise allein beider Konzept vorstellte, das die verzwickte Liebesgeschichte aus Donizettis Zeiten mit den Lebens- und Liebesgewohnheiten unserer heutigen (Online-)Generation in einen Kontext setzt.
Nils Braun freut sich sehr über die Auszeichnung und auf die kommende Spielzeit in Chemnitz und bedankte sich herzlich beim Publikum für das Vertrauen.


Die drei Teams:


Team A

Regie: Béatrice Lachaussée, Bühne: Dominique Wiesbauer, Kostüm: Nele Ellegiers


Team B

Regie: Nils Braun, Ausstattung: Oliver Burkhardt


Team C

Regie: Jan Essinger, Ausstattung: Isabelle Kaiser