Jean-Blaise Druenne

Jean-Blaise Druenne absolvierte seine Ausbildung am Konservatorium in Toulouse, an der École Supérieure de Danse de Cannes Rosella Hightower und an der Besso Ballet Académie in Toulouse. In der gleichen Stadt erhielt er 2007 sein erstes Engagement am Ballet du Capitole. Anschließend war er beim Scottish Ballet in Glasgow und gastierte bei der Ballet Company of Yokohama. Von 2009 bis 2012 war er Mitglied des renommierten Ballet Victor Ullate in Madrid. Anschließend wechselte er an das Ballet Contemporaneo de Teatro San Martín (Buenos Aires) und tanzte in zeitgenössischen sowie klassischen Choreografien u. a. von Marius Petipa, Auguste Bournonville, Benjamin Millepied, Víctor Ullate, Giorgio Madia und Mauricio Wainrot. Seit der Spielzeit 2015/2016 ist er beim Ballett Chemnitz engagiert und war u. a. als Lenski in "Eugen Onegin", Mozart IV in "Mozart-Briefe" und Jonas in "Lampenfieber – It’s Showtime" zu erleben.