Florence Matousek

Florence Matousek ist in Zürich geboren und aufgewachsen. Nach dem Abschluss der Schauspielschule "Schauspiel München" (2005) debütierte sie als Mascha in Cechovs "Die Möwe" bei den Luisenburg-Festspielen. Darauf folgte ein dreijähriges Engagement an den städtischen Bühnen von Gera und Altenburg. Dort spielte sie von Klassikern wie Lady Anne in Shakespeares „Richard III.“ und Gretchen in Goethes „Faust I“ über Rollen wie Susanne in der Kriminalkomödie "Die acht Frauen" bis zu Figuren wie "Sophie Scholl" oder Julie aus Bauersimas "norway.today". Seit Sommer 2009 spielte sie unter anderem am Tiroler Landestheater Innsbruck ("Von einem anderen Stern"), Gerhart-Hauptmann Theater Zittau (u.a. "Die Glasmenagerie"), Ernst Deutsch Theater Hamburg ("Gethsemane") und Altonaer Theater Hamburg ("High Fidelity"). Neben ihren Theater-Engagements ist sie auch in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen wie u.a. den Serien "Die Rosenheim Cops" (ZDF), "Familie Dr. Kleist" (ARD), "Der Bestatter" (SF1), „SOKO 5113“ (ZDF), "Die Chefin" oder den Fernsehfilmen "Schöne Aussicht" (ARD), und "Die Kristallprinzessin" (ARD). Mit Beginn der Spielzeit 2013/2014 gehört sie zum Ensemble des Schauspiels Chemnitz.